Montag, 5. September 2011

Operation

Balou wurde vergangenen Montag operiert, weil die Schwellung unter der Zunge, wo wir vermutet hatten, dass es ein Wespenstich sei, immernoch da war.
Raus kam, dass dort Eiter drinne war und es vermutlich von einem Fremdkörper in der Schleimhaut gekommen ist (Stachel, Splitter oder sowas), die konnten jedoch nichts mehr in dem Geschwür finden, was es hätte gewesen sein können.
Jetzt darf Balou 2 Wochen lang nicht zu viel Hecheln, Bellen oder was hartes Essen, die Halbzeit haben wir jetzt immerhin schon erreicht und Balou nervt und nervt und nervt.
Ihm fehlt einfach noch die zusätzliche körperliche Auslastung.
Nur Kopfarbeit lastet ihn leider nur zum Teil aus, nächstes Wochenende wollen wir dann langsam wieder mit mehr Action anfangen, je nachdem, ob der Heilunsprozess weiterhin so gut vorran geht.

Um nochmal auf Montag zurück zu kommen:
Dass der am Montag überhaupt operiert wurde, hatte man ihm gar nicht angemerkt.
Der kam aus dem Zimmer beim TA raus und hat gleich mal nen Hund doof angemacht, hab den dann sofort ins Auto gebracht und auch Zuhause war er als am rumspringen und wartet darauf, dass wir was mit ihm machen würden.
Hat mir ja schon Leid getan, dass er noch nichts machen durfte bzw. auch jetzt noch nicht so viel machen darf.

Der soll ja auch innerhalb von 10 Sekunden auf den Beinen gewesen sein, sodass die ihm nur auf der einen Seite den Zahnstein entfernen konnten.
Konnten den auch noch gerade so ins Zimmer bringen, weil er anfing, sich nicht mehr anfassen zu lassen, Halsband anziehen haben die nicht mehr geschafft.. :D
Aber gut, dass da nichts weiter passiert ist, hätte uns ja noch gefehlt! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten