Montag, 16. April 2012

Agility Seminar bei Diana Domokos

Nachdem wir dann am Freitag Amrei verabschiedet haben, ging es Abends direkt nach Fulda zu einer Freundin, die Denise mit Gipsy & Lane, wo wir dann das Wochenende verbracht haben.
Und ich muss schon sagen, dass ich sehr überrascht bin, wie Balou sich benehmen kann!

Als wir dann in Fulda angekommen sind, sind wir zunächst eine Runde mit den Hunden gelaufen, damit Balou einen guten Start bekommt.
An der Leine hat er noch ein wenig gezickt, weil Gipsy & Lane könnten ja an "sein Auto" gehen, doch kaum waren wir dann in Bewegung war es ihm egal und als wir sie dann laufen lassen haben, hat er auch direkt mit Lane ein bisschen gespielt.

Nachdem wir dann Zuhause wieder angekommen sind, war ich direkt schon wieder im Begriff den Balou in seine Box zu machen, da er ja in der Wohnung mit Hunden, vor allen Dingen noch relativ fremden Hunden, nicht kann, doch Denise hat mich davon abgehalten und meinte, dass ich ihn einfach mal laufen lassen soll.
Ihr glaubt gar nicht, wie angespannt ich war!
Zunächst passierte auch nichts, Balou lief rum und erkundete alles und die anderen beiden standen nur rum und haben zugeschaut.

Als Balou dann seine Box entdeckte hat er sich direkt erstmal reingelegt und seinerseits war Ruhe, bis Denise und Ich auch ins Zimmer kamen und uns auf das Bett setzten.
Ihre Hunde wollten natürlich mit ins Zimmer kommen und dann fing Balou mit Knurren und Bellen an, mehr hat er anfangs auch nicht gemacht.
Kurze Zeit später, nachdem Gipsy & Lane ihn komplett ignoriert haben und sich einfach zu uns gelegt haben, kam Balou aus seiner Box gekrochen und hat mal so nach dem Rechten geschaut... ich glaube meine Herz ist mir dabei in die Hose gerutscht, denn eigentlich zickt Balou andere Hunde ja an, wenn die mir zu Nah kommen, doch was ist?

Er knurrte und bellte zwar weiter rum, doch mehr hat er auch nicht gemacht.
Man hat ihm richtig angesehen, dass er es einfach nicht verstehen konnte, dass die anderen beiden darauf in keinster Weise eingegangen sind.
So lief er immer wieder zwischen seiner Box und den Hunden hin und her, fing an sich das Spieli von Lane zu Klauen und beruhigte sich bis er bemerkte, dass die Lane ja ganz gut riecht... kein Wunder, wenn sie erst vor kurzem noch Läufig war.
Ab da an konnte er es nicht lassen den Macho zu spielen, leckte sie ab und bedrängte sie.
Selbst das Zurechtweisen nun von Lane's Seite aus, ignorierte er gekonnt und ging überhaupt nicht darauf ein.

Davon habe ich natürlich direkt ein Video gemacht, was ich später noch an der Stelle hier einfügen werde ;)



Am nächsten Tag ging es früh morgens direkt zum Seminar und schon wieder war ich total aufgeregt und habe mir schon die schlimmsten Sachen ausgemalt, die Balou machen konnte, aber auch hier hat mir Denise schnell die Angst genommen, als wir zusammen in den Auslauf gegangen sind und Balou schnell bemerkt hat, dass Zicken bei ihren Hunden absolut nichts bringt! :)

Als wir dann auch endlich an der Reihe waren beim Seminar, war meine Angst auch schon wieder weg, da Balou sich nur auf mich konzentriert hatte und ich mir somit keine Gedanken machen musste.
Am Samstag lag der Schwerpunkt noch auf einen Rennparcour, womit wohl eher ich die Probleme hatte, als Balou... einen Parcour mit 35 Hindernissen und 3 Sprints zwischendrin halte ich leider nicht ganz aus.. zumal man ja vorher schon die einzelnen Sequenzen geübt hatte.. ich sollte mal Konditionstraining machen, der Sven mit dem Baju hat ja gute Trainingsübungen genannt :)

Was mich Positiv überrascht hat war, dass Balou die Wippe sofort angenommen hat, sowie die fremden Kontaktzonengeräte :)
Beim Sacktunnel hat er beim ersten Mal noch gescheut, aber das verzeihe ich ihm mal, da wir den ja auch erst vor kurzem das erste Mal gemacht haben, und er ihn ja dann schließlich auch schnell und zügig gemacht hat! :)

Am Sonntag wurde dann mehr Wert auf die Techniksachen gelegt, wo auch wieder das Frauchen mehr Probleme hatte die Hürden zu finden, als der Hund.. armer Balou, er muss schon einiges mit mir aushalten :D
Nachdem auch Frauchen es endlich mal auf die Reihe bekommen hat mit der Hilfe von Diana hat auch das super geklappt.

Man muss aber auch sagen, dass sowohl Balou, als auch Ich gegen Sonntag Mittag sehr nachgelassen haben, da wir uns einfach nicht mehr genug konzentrieren konnten, was sich natürlich auf unsere Läufe ausgewirkt hat, aber auch hier stand uns Diana dann noch mit Rat und Tat zur Seite und hat uns zu gut wie möglich geholfen die Parcoure ordentlich zu Ende zu bringen.
Demnach kann man ihren Lieblingssatz "Und nochmal von vorne" auch gerne verzeihen ;D

Oder wie heißt es auch so schön?
Beim 1. Mal ist es Zufall
Beim 2. Mal ist es ganz schön
Beim 3. Mal ist es Können!

Jedenfalls ein großes Danke an Diana, die ein super Seminar geleitet hat, an Denise, bei der ich so lange mit dem kleinen Monster wohnen durfte, die mir viel Sicherheit gegeben hat, sowie mich beruhigt hat und mir Mut gegeben hat, aber auch auch Sven und Andrea, die auch noch fleißg Bilder und Videos gemacht haben! :)

Und zum Abschluss noch das Video für diejenigen, die sich das noch antun möchten ;D


http://www.youtube.com/watch?v=aiO6pZpmmA4

Keine Kommentare:

Kommentar posten